SAVEDRY® System

Feuchtemessung / Trocknungsüberwachung / Leckage-Erkennung

SAVEDRY® ist ein Messsystem, mit welchem Feuchtegehalte feuerfester Zustellungen kontinuierlich ausgewertet werden. Dringt Wasser in das Feuerfestmaterial ein, werden Leckagen im Kühlsystem des Ofens zuverlässig erkannt und lokalisiert. Darüber hinaus unterliegt der Trocknungsprozess feuerfester Zustellungen einer permanenten Kontrolle und kann somit zeitlich optimiert werden. Gefahren aufgrund von Überhitzungen (durch Brenner) oder Restfeuchte (vorzeitiger Trocknungsabbruch) werden vermieden.

Generation 4T - S&V- und Messeinheit SDS Bedienerbildschirm des SAVEDRY Systems (Lichtbogenofen)
Hardware-Komponenten des SAVEDRY® Systems
Links: Steuerungs- und Visualisierungseinheit (S&V)
Rechts: Messeinheit
Bedienerbildschirm des SAVEDRY® Systems am Beispiel eines Lichtbogenofens

Anwendung

Anwendung

Die hohe Variabilität der Technologie ermöglicht die Anpassung an nahezu alle kundenspezifischen Aufgabenstellungen.

Anwendungsbeispiele:

+ Lichtbogenofen
+ Pfanne
+ Graphitisierungsofen

Vorteile

Vorteile

Signifikante Erhöhung der Sicherheit
für Bedienpersonal und Anlage, da Ofenschäden, Schmelzendurchbrüche und Explosionen sicher vermieden werden

Betriebskostenoptimierung
durch Reduzierung der Kosten für Instandhaltung und Produktionsausfall

Steigerung der Anlagenverfügbarkeit
da eine vorbeugende Instandhaltung möglich wird

Gezielte Prozessoptimierung
aufgrund der zeitlich optimal abgepassten Trocknungsdauer

Produkteigenschaften

Produkteigenschaften

  • Einfache und sichere Bedienung
  • Robustes Gerät für Arbeiten in rauen Umgebungen
  • Multifunktioneller Einsatz an verschiedensten Anlagen
  • Unkomplizierte Integration in bestehende Netzwerke
  • Automatische Selbstdiagnose der Messtechnik
  • Elektrisch autarkes Messsystem
  • Schneller Remote Service mittels TeamViewer
  • Kontinuierliche Datenspeicherung
  • Einfache Integration in die Ofensteuerung
  • Kombinierbar mit SAVEWAY® und SAVELINE®

SAVEDRY® Sensor:

  • Verschiedene Ausführungen
  • Länge: variabel
  • Biegefähigkeit in Abhängigkeit vom Sensortyp

Funktionsweise

Funktionsweise

Der elektrische Widerstand wird in Abhängigkeit vom Feuchtigkeitsgehalt am Sensorort gemessen. Die Anzeige des aktuellen Feuchtegehaltes erfolgt in Prozent, als Bargraph für jedes Segment separat. Das Überschreiten eines ofen- bzw. zustellspezifischen Feuchtegehaltes wird durch zusätzliche optische Meldungen signalisiert. Es stehen mehrere Sensortypen zur Verfügung, die hinsichtlich der Messaufgabe und des zu überwachenden Aggregates spezifisch ausgewählt werden.

Features

Features

Zusätzliche externe Parallelanzeige

Auf dieser separaten Parallelanzeige wird ohne Zeitverzögerung stets der gleiche Bildschirminhalt wie auf der S&V Einheit angezeigt. Mit einer maximalen Distanz von 100 m zur S&V Einheit können somit auch größere Entfernungen erreicht werden.

Hierzu gibt es 2 Varianten:

Generation 4T - Externes Opti Panel SDS Externes TFT-Display
Externes Opti Panel Externes TFT-Display

Ofeneinsatzerkennung

Mit Hilfe dieses Features erkennt das System automatisch, welcher Ofeneinsatz bzw. welche Ofeneinsätze aktuell am System angeschlossen sind. Die erkannten Ofeneinsätze werden in den Verschleiß- und Historie-Darstellungen der Software angezeigt und in den Datensätzen gespeichert. Es kann somit nachvollzogen werden, wann mit welchem Ofeneinsatz gearbeitet wurde.

  • Installierter SAVEDRY Sensor oberhalb des Kühlwasserregisters im Boden eines Grafitisierungsofens
  • SAVEDRY Sensoren am Stichloch eines Lichtbogenofens
  • SAVEDRY Sensor im Lichtbogenofen